Hauptinhalt

An-/Ab-u. Ummeldungen

Seit dem 01.11.2015 gelten die folgenden Änderungen des Bundesmeldegesetzes:

Anmeldungen

Nach Ihrem Einzug in die Kerkener Wohnung sollten Sie sich innerhalb der gesetzlichen Frist von zwei Wochen beim Bürgerbüro anmelden.

Die Gemeinde Kerken benachrichtigt anschließend über elektronischem Wege die Behörde Ihres bisherigen Wohnortes.

Beachten Sie bitte, dass eine verspätete Anmeldung zu einer Verwarnung, über ein gestaffeltes Verwarngeld, bis hin zu einem Ordnungswidrigkeitsverfahren führen kann.

Mitzubringende Unterlagen:

Gültiger Personalausweis und falls vorhanden gültiger Reisepass / gültiger Kinderreisepass

Wohnungsgeberbescheinigung
(der Vordruck ist im Bürgerbüro erhältlich und als Download)

Zusätzlich benötigte Unterlagen:

Bei Ledigen:Geburtsurkunde
Bei Verheirateten:Heiratsurkunde
Bei Verwitweten:Heiratsurkunde und Sterbeurkunde der/des verstorbenen Ehegattin/Ehegatten
Bei Geschiedenen:Heiratsurkunde und Scheidungsurteil
Bei eingetragener Lebenspartnerschaft:Lebenspartnerschaftsurkunde
Bei Tod des Lebenspartners:Lebenspartnerschaftsurkunde und Sterbeurkunde der/des Lebenspartnerin/Lebenspartner
Aufhebung der Lebenspartnerschaft:Urteil Aufhebung Lebenspartnerschaft
Vertriebenen und Spätaussiedlern:Registrierschein, Aufnahmebescheid, Spätaussiedlerbescheinigung, Nachweis über Entlassung ausländischer Staatsangehörigkeit

 

Ummeldungen

Mitzubringende Unterlagen:

Gültiger Personalausweis und Wohnungsgeberbestätigung

Abmeldungen

Bei Wegzug in eine andere Kommune innerhalb Deutschlands entfällt die Abmeldung. Bei Wegzug ins Ausland ist eine Abmeldung in Kerken unbedingt notwendig.

Die Abmeldung einer Nebenwohnung erfolgt nur noch bei der Meldebehörde der Hauptwohnung.

Wegzug ins Ausland

Mitzubringende Unterlagen:

Gültiger Personalausweis und Wohnungsgeberbestätigung


Inhalt der linken Spalte


Inhalte suchen


Ihr direkter Kontakt.

Ihr Bürgerbüro


Tel.: 02833 9221-50/51/52
E-Mail senden

Details

Weiterführende Informationen