Hauptinhalt

Neubau Erdgasleitung ZEELINK

20.04.2018

Bekanntmachung der Gemeinde  Kerken

Gemäß § 73 Abs. 6 Satz 2 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) erfolgt die

Öffentliche Bekanntmachung des Erörterungstermins in dem Planfeststellungsverfahren nach § 43 ff. des Energiewirtschaftsgesetztes (EnWG) in Verbindung mit §§73 ff. Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) den Neubau Erdgasleitung ZEELINK
 

1. Der Erörterungstermin zu dem o.g. Planfeststellungsverfahren beginnt 

am Montag, dem 14.05.2018 um 10.00 Uhr
im Dorint . Kongresshotel . Düsseldorf/Neuss
Selikumer Straße 25
41460 Neuss

Einlass in den Saal erfolgt ab 9.00 Uhr. Zunächst werden die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange erörtert. Daran anschließend beginnt die Erörterung der privaten Einwendungen.
Der Erörterungstermin wird, wenn dies erforderlich ist, am 15.05.2018, 16.05.2018, 17.05.2018 und 18.05.2018 fortgesetzt. Kann der Termin zu einem früheren Zeitpunkt beendet werden, wird er vor Ablauf der genannten Zusatztermine beendet.

2. Im Termin werden die rechtzeitig gegen den Plan erhobenen Einwendungen, die rechtzeitig abgegebenen Stellungnahmen von Vereinigungen nach § 73 Abs. 4 Satz 5 VwVfG sowie die Stellungnahmen der Behörden zu dem Plan mit dem Träger des Vorhabens, den Behörden, den Betroffenen sowie denjenigen, die Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben haben, erörtert (§ 73 Abs. 6 Satz 1 VwVfG). Die Vertretung der Einwender und der Betroffenen durch Bevollmächtigte ist möglich. Diese haben ihre Bevollmächtigung durch eine schriftliche Vollmacht nachzuweisen und diese zu den Akten der Anhörungsbehörde zu geben.

3. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Ausbleiben einer / eines Beteiligten und / oder deren / dessen Bevollmächtigten auch ohne sie / ihn verhandelt und entschieden werden kann (§ 67 Abs. 1 Satz 3 VwVfG). Die schriftlich und rechtzeitig erhobenen Einwendungen behalten auch bei Ausbleiben einer / eines Beteiligten und / oder deren / dessen Bevollmächtigten ihre Gültigkeit. Verspätete Einwendungen sind ausgeschlossen.

Mit dem Schluss der Verhandlung ist das Anhörungsverfahren beendet.

4. Personen, die auf die Unterstützung eines Gebärdendolmetschers angewiesen sind, bittet die Anhörungsbehörde sich bis zum 02.05.2018 bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Dez. 25, Postfach 300865, 40408 Düsseldorf oder per E-Mail (andreas.conrad@brd.nrw.de) zu melden.

5. Durch die Teilnahme am Erörterungstermin oder durch Vertreterbestellung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

6. Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich.

Bezirksregierung Düsseldorf

Az.: 25.05.01.01-02/16

Im Auftrag
gez. Dr. Karvani


Inhalt der linken Spalte


Inhalte suchen


Ihr direkter Kontakt.

Friedhelm Heyer


Tel.: 02833 922-162
E-Mail senden

Details