Hauptinhalt

Obstbaumschnitt an Hochstämmen

Winterschnitt an den Hochstämmen im Hilshof-Bongard!

Streuobstwiesen sind eine typische Kulturlandschaft am Niederrhein. Aus Sicht des Naturschutzes stellen sie besonders wertvolle Kulturbiotope dar, da sie besonders artenreich sind. Ca. 3000 Tier- und Pflanzenarten können hier gefunden werden. Mit dem Schutz von Streuobstwiesen hängt daher auch der Erhalt der Artenvielfalt zusammen. Besonders Streuobstwiesen mit älterem Baumbestand haben einen hohen ökologischen Wert. Neben einem Beitrag gegen das Insektensterben, v.a. für wichtige Blütenbesucher wie Schmetterlingen, Wild- und Honigbienen, bieten sie auch vielen selten gewordenen Tierarten, wie dem Steinkauz, Lebensraum und Nahrungsangebot.

Teilweise werden Streuobstwiesen aber nicht mehr gepflegt und verwahrlosen. Damit geht auch ihr ökologischer Wert schnell verloren. Für den Erhalt von Streuobstwiesen ist die Pflege entscheidend: Die Bäume brauchen einen regelmäßigen Schnitt, um richtig zu wachsen und gesund zu bleiben. Ein guter Schnitt ist jedoch nach lang ausgebliebener Pflege schwierig und bei älteren Obstbäumen eine Herausforderung. In einigen Fällen ist nur ein Schnitt durch einen Profi zu empfehlen.

Am 16. März 2019 veranstaltet der NABU Kreisverband Kleve e.V. einen Obstbaumschnittkurs am Hilshof in Winternam, der sich v.a. älteren Obstbäumen zuwendet. Grundkenntnisse werden empfohlen, da der Schnitt älterer Obstbäume ein bisschen Übung und auch mehr Zeit erfordert. Gerne können Sie auch Fotos Ihrer eigenen Bäume mitbringen. Beginn ist 10:00 Uhr.

Im Kurs wird es eine theoretische Einführung geben, bevor die Praxis auf der am Hilshof liegenden Streuobstwiese geübt wird. Da der größte Teil der Veranstaltung draußen stattfinden wird, werden warme und wetterfeste Kleidung, insbesondere Gummistiefel, empfohlen. Zusätzliche Schneideutensilien können gerne mitgebracht werden, Rosenscheren und Handsägen stehen aber auch zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl wird mit einem Mittagsimbiss gesorgt. Auch warme und kalte Getränke werden gestellt. Um solche und weitere Unkosten zu decken, wird ein Teilnehmerbeitrag von 30 € (für NABU-Mitglieder 25 €) veranschlagt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es wird um eine vorherige Anmeldung gebeten (E-Mail: Wallney@nz-gelderland.de, oder telefonisch unter 028 38/9 65 44).

Veranstalter: NABU Kreisverband Kleve e.V.

der Milchtankstelle - hier bitte NICHT Parken. Parkplätze gegenüber beim Treibhaus, sowie hinter dem Hof. )

Im Bongard stehen Apfelbäume, Schattenmorrelen, Birnen, Sauerkirschen, Quitten und Mirabellen. Die Ernte der Früchte wird jedes Jahr im Sommer und Herbst auf dem Hof verarbeitet: Äpfel werden vor Ort zu Saft gepresst, getrocknet und zu Apfelmus gekocht, die anderen Früchte zu leckeren Chutneys und Marmeladen verarbeitet! Ein leckerer Vorrat, der das ganze Jahr über Freude bereitet.

Anmeldung nur beim NABU : info@nabu-kleve.de oder unter Tel. 02838  96544

Bitte wetterfeste Kleidung und Schuhwerk /Gumminstiefel !

Imbiss mit heißer Suppe und hofgebackenem Brot, sowie heißen Getränken inklusive.

 


Inhalt der linken Spalte


Inhalte suchen


Veranstaltungsdetails

Datum:

16.03.2019

Uhrzeit:

10:00

Ort:

Lebens- und Veranstaltungsraum Hilshof
Winternam 132
47647 Kerken - Winternam

Homepage

Kategorie:

Events / Aktionen / Märkte
Vereinsaktivitäten
Vorträge / Gespräche

Veranstalter

NaBu Kreisverband Kleve e.V.